Schongauer Märchenwald

Piktogramm Spielplatz, Rundweg Märchenwald

Zusatzinformation


Über den Rundgang gelangt man zu kleinen Häuschen, in denen Märchen der Gebrüder Grimm dargestellt und auf Knopfdruck erzählt werden. Die Wege des Rundgangs sind mindestens 200 cm breit.

Lagebeschreibung

Der Außenbereich schließt sich an die Sonnenterrasse an.

Zugang

Geringste Breite in cm:  270
Zugang:  Rampe und Stufe
max. Steigung der Rampe in Prozent:  13

Stufen


Setzstufen sind vorhanden:  Ja
Anzahl der Stufen:  3
Höhe der Stufen in cm:  17

Handlauf der Stufen


Position des Handlaufs:  links und rechts
Höhe in cm:  80

Rampe


Belag der Rampe:  Pflastersteine
Alternativ zu Stufen:  Ja
Geringste Breite in cm:  221
Gesamtlänge in cm:  218
Höchstes Gefälle in Prozent:  13
Breite der Bewegungsfläche vor Rampe in cm:  150
Tiefe der Bewegungsfläche vor Rampe in cm:  150
Breite der Bewegungsfläche nach Rampe in cm:  150
Tiefe der Bewegungsfläche nach Rampe in cm:  150

Bodenbelag

Art des Bodenbelages:  feiner, verfestigter Kies
Eigenschaften des Bodenbelages:  rutschfest

Rollstuhl-Stellplätze

Lagebeschreibung: 
Die Anzahl der Rollstuhl-Stellplätze ist variabel.

Liegewiese


Spielplatz


Tiergehege


Teich



zurück zurück . nach oben nach oben


RITA
Regionale Information und Teilhabe für Alle

Mitterfeld 2
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Telefon: 08861 / 219 - 4111
Telefax: 08861 / 219 - 4340

email:
rita@herzogsaegmuehle.de


Valides CSS     Valides HTML

Schriftgröße ändern

vergrößern

Taste "Strg" + "+"

verkleinern

Taste "Strg" + "-"

Alternative:

Mausrad bei gehaltener Strg-Taste drehen

Standard wiederherstellen

Taste "Strg" + "0"

Die Website Pfaffenwinkel-barrierefrei ist Teil des Sozialportals Weilheim-Schongau und wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Projektunterstützung durch die Lokale Aktionsgruppe Auerbergland-Pfaffenwinkel e.V. www.al-p.de


In Kooperation mit dem Landkreis Weilheim-Schongau umgesetzt von "Regionale Information und Teilhabe für Alle (RITA)".